Garrett Turbo-Technik verstärkt 5 der 7 Nominierten des Preises „Auto des Jahres im Rahmen des Internationalen Automobil-Salon Genf

ROLLE, Schweiz, 2. März 2019 /PRNewswire/ — Als wichtiger Lieferant von Turbo-Lösungen an fünf der sieben Nominierten für den renommierten Preis Car of the Year 2019 (COTY) – einer Auszeichnung, die das beste unter den in den letzten 12 Monaten erstmals zum Verkauf angebotenen Autos ehrt – hat Garrett Motion Inc. (NYSE: GTX), ein führender Zulieferer differenzierter Technologien in die Automobilindustrie, schon jetzt jede Menge Grund zum Feiern.

Garrett Turbo-Lösungen helfen, Antriebsleistung und Kraftstoffverbrauch zu verbessern sowie Emissionen zu reduzieren. Technologien von Garrett werden auch weiterhin traditionelle Dieselanwendungen unterstützen, welche aufgrund ihres außergewöhnlichen Drehmoments sowie niedrigem Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nach wie vor nachgefragt werden. Das gleiche gilt für das wachsende Segment an Ottomotoren. Dabei richtet sich der Fokus immer mehr auf die Turboaufladung, denn sie macht mehr Leistung und Einhaltung von Umweltvorschriften möglich. In diesem Jahr findet man Technologien von Garrett im Citroën C5 Aircross, im Ford Focus, im Kia Ceed, in der Mercedes-Benz A-Klasse und im Peugeot 508, die allesamt für den Preis nominiert wurden.

Hier ist ein Überblick über die von Garrett bereitgestellte Technik:

PSA Citroën C5 Aircross und Peugeot 508
1,2 l Benziner Turbo:
Der Garrett-Benzinturbo der dritten Generation liefert optimierte Aerodynamik und ist mit einem halbaxialen Turbinenrad sowie hocheffizienten Lagerungen für optimale Effizienz im Beharrungszustand und Übergangsleistung für die neue Generation von Motoren mit Benzinpartikelfilter ausgestattet. Seine Edelstahlgehäuse sind für höhere Temperaturen geeignet, um die Einhaltung des Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure (kurz: WLTP, deutsch etwa: weltweit vereinheitlichtes Leichtfahrzeuge-Testverfahren) in den Bereichen Kraftstoffverbrauch sowie CO2– und Schadstoffemissionen zu ermöglichen. Diese Anwendung nutzt ein überarbeitetes Bypassventil-Design (auch Wastegate genannt) sowie elektrische Aktivierung und definiert damit den Maßstab für Turbo-Kontrolle, Lärmunterdrückung (-10dB) und Langlebigkeit.

PSA Citroën C5 Aircross, Peugeot 508 und Ford Focus
1,5 l Diesel
: Das die Industrie umwälzende, auf variabler Geometrie beruhende Design von Garrett für Turbodiesel ist das Herzstück dieser Variable-Turbinengeometrie-Anwendung (VTG). Es verfügt über Garretts optimiertes aerodynamisches Paket, welches sowohl die Turbinen- als auch die Verdichterräder und das hocheffiziente Lagerungssystem beinhaltet und damit einen neuen Standard beim Kraftstoffverbrauch und reduzierten CO2-Emissionen setzt. Die elektrische Aktivierung sorgt für herausragende Turbo-Kontrolle und ein schnelles Einschwingverhalten. Diese gemeinsam von Groupe PSA und Ford entwickelte Benchmark-Anwendung wird jeweils einzigartig kalibriert, um den spezifischen Betriebsparametern eines jeden Motors individuell gerecht zu werden.

Kia Ceed
1,0 l Benziner:
Diese Erstanwendung nutzt die bewährte Wastegate-Benzin-Turbo-Technologie in Verbindung mit einem verkleinerten Motor und liefert damit eine kompromisslose Lösung für verbesserten Kraftstoffverbrauch, reduzierte Emissionen und stärkere Motorleistung. Diese Turbo-Architektur der Einstiegsklasse sorgt für einen hervorragenden Mehrwert, Zuverlässigkeit und viele technischen Verbesserungsmöglichkeiten für zukünftige Anwendungsgenerationen, die auch mit den immer strenger werdenden Emissionsvorschriften Schritt halten können.

1,6 l Diesel: Garretts topmoderner Turbo der sechsten Generation mit variabler Geometrie für Dieselmotoren verfügt über eine neue Aerodynamik sowie ein effizientes Lagerungssystem und übernimmt damit die Führung in dieser Klasse was Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen angeht. Das verbesserte Drehmoment im unteren Drehzahlbereich garantiert noch mehr Spaß beim Fahren. Gleichzeitig wird eine erhöhte Abgasrückführung (AGR) ermöglicht, ein Schlüsselelement bei der weiteren Minderung von NOx-Schadstoffen unter allen Fahrbedingungen.

Mercedes-Benz A-Klasse
1,3 l Benziner:
Garretts Wastegate-Turbo-Design für diese Anwendung zielt direkt darauf ab, die Robustheit für hochvolumige Vierzylindermotoren zu steigern. Dazu ist es mit Edelstahlturbinengehäusen ausgestattet, die höhere Temperaturen aushalten können, um so die Herausforderungen neuer Emissionsvorschriften (WLTP/RDE) zu meistern. Hocheffiziente Aerodynamik und ein verbessertes Lagerungssystem erhöhen das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich und verringern den Kraftstoffverbrauch. Die Anwendung nutzt elektrische Aktivierung für eine bessere Steuerung und Reaktion.

2,0 l Diesel: Garretts Turbodiesel-Architektur der sechsten Generation mit variabler Geometrie verfügt über eine neue Aerodynamik sowie ein hocheffizientes Lagerungssystem, verbessert damit den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen und macht gleichzeitig eine höhere Abgasrückführung möglich, was wiederum NOx-Schadstoffe reduziert. Dieser Turbo verbessert das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich um zusätzliche 20 Nm, was zu besserer Beschleunigung führt. Daneben kann er höhere Abgastemperaturen aushalten, was zu einem kleineren Turbo mit besserem Ansprechverhalten und Kraftstoffverbrauch führt – und ihn zum kompaktesten Turbo für einen 2,0-Liter Motor seiner Art in der Industrie macht.

Zitate des Firmensprechers
„Jeden Tag nehmen wir die große Verantwortung und Herausforderung an, unseren Kunden weltweit herausragende Technik und herausragenden Service zu liefern, um sie damit so aufzustellen, dass sie wie hier in der Position sind, auf bedeutsame Art und Weise von der Industrie anerkannt zu werden. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen begreifen, dass wir hier die Gelegenheit haben, unerfüllte Bedürfnisse der Industrie in einzigartiger Weise zu befriedigen, und mit jedem Turbo, den wir produzieren, ernten wir die Belohnung.‘

„Obwohl wir nun schon seit mehr als 65 Jahren im Bereich Turbo-Lösungen tätig sind, gibt es noch viel Luft für weitere Verbesserungen des Verbrennungsmotors und der Turbos, die ihn unterstützen. Wir sind überzeugt davon, dass die neuen Technologien, die wir für die Benziner, Diesel, Hybridelektrokraftfahrzeuge und Wasserstoff-Brennstoffzellen unserer Kunden bereithalten, uns noch auf Jahre hinweg zum Teil der COTY-Feierlichkeiten machen werden.‘
– Olivier Rabiller, Präsident und CEO von Garrett Motion Inc.

Zur Geschichte von Garrett bei COTY
Garrett, ein seit über 65 Jahren führender Anbieter von Turbotechnologien, arbeitet mit fast jedem globalen Autohersteller sowie mehreren inländischen Herstellern in wachstumsstarken Regionen weltweit zusammen. Garrett kooperiert mit vielen Preisträger vergangener Jahre, darunter der Gewinner des COTY-Preises 2018, der Volvo XC40, und der Preisträger des Jahres 2017, der Peugeot 3008. Der mittlerweile in seiner 56. Ausgabe ausgetragene COTY-Preis wird von einer mit erfahrenen Automobiljournalisten aus ganz Europa besetzen Jury vergeben, deren insgesamt 60 Mitglieder 23 europäische Länder repräsentieren.

Informationen zu Garrett Motion Inc.
Als führendes Unternehmen mit differenzierten Technologieangeboten stellt Garrett (www.garrettmotion.com) seit mehr als 65 Jahren Lösungen für Pkw, Nutzfahrzeuge, Aftermarket-Ersatzteile und Leistungssteigerung für Kunden in aller Welt bereit. Die hochmoderne Spitzentechnologie von Garrett macht es möglich, dass Fahrzeuge sicherer sowie vernetzter, effizienter und umweltfreundlicher werden. Unser Portfolio an Lösungen für die Bereiche Turboaufladung, elektrische Verstärkung und Automobil-Software-Lösungen befähigt die Transportindustrie, Bewegung neu zu definieren und weiter voranzubringen – getreu unserem Motto advancing motion. Für weitere Neuigkeiten und Informationen zu Garrett besuchen Sie bitte www.garrettmotion.com/news.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/705504/Garrett_Advancing_Motion_Logo.jpg

Technologien umfassen Otto- sowie Dieselmotoren mit 9 verschiedenen Anwendungen